Schwangerschaft und kindliche Entwicklung

Die Geburt eines Kindes bringt neben Freude und Glück auch eine ganze Reihe neuer Fragen und Unsicherheiten mit sich. Von heute auf morgen ist ein Großteil des elterlichen Verhaltens darauf ausgerichtet, die Bedürfnisse des Babys 24/7 zu erfüllen. Das ist manchmal nicht so einfach, denn die Kleinen können sich noch nicht differenziert mitteilen und kommen ohne Gebrauchsanweisung daher.

Viele Eltern erleben insbesondere die ersten drei Monate als intensive und anspruchsvolle Zeit. Das Baby will nicht einschlafen, lässt sich schwer beruhigen, schreit häufig, wacht nachts oft auf oder es treten Schwierigkeiten beim Stillen auf. Erschöpfung, Überforderung und Frustration können schnell dazu beitragen, dass Eltern gestresst sind und an ihre Grenzen kommen.
Die Zeit danach bringt neue Themen wie, wie viel Aktivität und Anregung braucht unser Baby, wie viel Schlaf braucht unser Baby, wie gehen wir mit Trennungsangst und später mit “Trotzverhalten” um.

Durch Wissensvermittlung, ein offenes Ohr und individuelle Lösungsansätze unterstützen wir Sie dabei, Ihre elterlichen Kompetenzen zu stärken und die Zeit mit ihrem Baby und Kleinkind selbstbewusst zu genießen.

Für wen:

Paare mit Kinderwunsch

Werdende Eltern

Paare mit Kindern bis zum 7. Lebensjahr

Mütter und Väter vor/nach der Entbindung

Dauer/Kosten:

Erstgespräch – 30min/€29

Beratungsstunde – 50min/€99

Wobei wir Ihnen helfen

Ängste in der Schwangerschaft

Schwangerschaft und Wochenbett - wenn Ängste kommen

Die Schwangerschaft ist für viele Frauen und Männer nicht nur eine Zeit freudiger Erwartungen, sondern auch von Sorgen, Ängsten, manchmal sogar Panik. Befürchtungen bezüglich der Geburt oder der Zukunft mit Kind können Stress und schlaflose Nächte verursachen. Auch nach der Geburt können Erschöpfung, Zweifel und depressive Gefühle Mütter wie Väter belasten und den Aufbau einer unbeschwerten Beziehung zu ihrem Kind behindern. Sprechen Sie uns an – Sie müssen da nicht alleine durch! 

Babys schlafen gern

Wie alle besser schlafen

Unausgeglichen, knatschig, reizbar und miesepetrig – Schlafmangel bringt Babys und Eltern aus dem Gleichgewicht. Die  Wissenschaft liefert hilfreiche Strategien, um Schlafproblemen bei Kindern entgegenzuwirken. In der Regel stellen sich wesentliche Verbesserungen im Schlafverhalten bereits nach wenigen Einzelsitzungen ein, so dass die ganze Familie zu mehr Erholung kommt.

Wenn Babys viel schreien

Alle Babys schreien. Manche Babys schreien jedoch mehr als andere und lassen sich nicht beruhigen. Ein Schreibaby ist eine massive Belastung für Eltern und bringt sie an ihre Grenzen. Zudem können sich Schreiprobleme ungünstig auf die Beziehung zwischen Eltern und Kind auswirken. Wir unterstützen Sie mit bewährten Strategien beim Umgang mit dem exzessiven Schreien.

Frühkindliche Entwicklung

Welche konkreten elterlichen Verhaltensweisen helfen Kindern, Mitgefühl zu entwickeln, Gefühle angemessen auszudrücken oder ihre Faszination am Entdecken der Welt aufrechtzuerhalten? Wie können Eltern Eigenständigkeit fördern, Grenzen setzen oder unangemessenes Verhalten regulieren? Wir stärken Ihre elterlichen Kompetenzen und sind Ansprechpartner für schwierige Situationen.

Sprechen Sie uns an! Gemeinsam finden wir eine Lösung.​

FAQ

Eine Schlafberatung ist bereits vor der Geburt in der Schwangerschaft lohnens- und empfehlenswert. In dieser Zeit können Sie sich das notwendige Wissen rund um das Thema Babyschlaf aneignen, um wohl informiert in die Zeit mit Ihrem Schützling zu starten und Schlafproblemen von Beginn an vorzubeugen. Nutzen Sie hierfür unser Kursangebot “Ausgeschlafen durchs Babyjahr” (nach Absprache ist eine Übernahme der Kursgebühren durch die Krankenkassen möglich).

Auch in den ersten drei Lebensmonaten, wenn Babys noch immer und überall schlafen, lässt sich eine Schlafberatung präventiv durchführen, die auf die Zeit danach gut vorbereitet.

Wenn Sie sich um den Schlaf Ihres Kindes Sorgen machen oder darüber verzweifeln, Sie sich fragen, ob Sie jemals wieder normal schlafen werden, Sie nicht wissen, was Sie noch tun können, um Ihr Kind zum Schlafen zu bringen und Sie nach einer Lösung suchen, damit Ihr Kind besser ein- oder durchschläft, auch dann ist eine Schlafberatung sinnvoll.

Wenn es um den Schlaf von Babys und Kindern geht ist Wissen der Schlüssel. Schlafen lernen ist eine Entwicklungsaufgabe, die Ihr Kind mit Ihrer Unterstützung gut meistern kann. Wenn Eltern von Beginn an die Rahmenbedingungen für die Entwicklung gesunder Schlafgewohnheiten schaffen, helfen sie ihrem Baby bereits nach einigen Lebensmonaten ein guter Schläfer zu werden. Davon profitieren nicht nur die Eltern, die selbst besser schlafen können, sondern vor allem das Baby, für dessen Entwicklung gesunder Schlaf unabdingbar ist. In der Schlafberatung erfahren Sie, 

  • wie Sie eine Schlafroutine für Ihr Baby schaffen, die zu Ihrer Familie passt, 
  • wie Sie und Ihr Baby ausreichend Schlaf für ausgeruhte Wachzeiten bekommen, 
  • wie der Schlaf beim Baby funktioniert, so dass Sie gut informiert und selbstbewusst im Alltag die richtigen Entscheidungen treffen,
  • welche bewährten Ansätze es gibt und wie Sie diese flexibel umsetzen können.
Es gibt keine allgemeingültige Empfehlung, die besagt, ab welcher Schreidauer oder nach welcher Anzahl von Tagen mit Schreiproblematik, Hilfe aufgesucht werden sollte. Nehmen Sie Beratungsleistungen in Anspruch, wenn Sie sich aufgrund des Schreiens Ihres Kindes Sorgen machen oder die Belastung für Sie zu groß wird, oder Sie sich mehr Sicherheit im Umgang mit Ihrem Baby während der Schreianfälle wünschen.
Menü schließen